Sachbearbeiter / Sachbearbeiterinnen (m / w / d) in Paderborn

TOP-JOB Stadt Paderborn veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Die Stadt Paderborn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt 


Sachbearbeiter / Sachbearbeiterinnen (m / w / d).


Die Universitätsstadt Paderborn ist eine junge, dynamische, noch immer wachsende Großstadt mit ca. 150.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Paderborn ist ein innovativer Wirtschaftsstandort, bietet ein vielseitiges Freizeit- und Kulturangebot und gilt als Stadt mit hoher Lebensqualität.Als ein modernes publikumsorientiertes Dienstleistungsunternehmen mit über 2.500 Beschäftigten bietet die Stadt Paderborn interessante Aufgabenfelder mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten und damit das auch weiterhin so bleibt, benötigt die Stadtverwaltung neue motivierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 


Die Stadt Paderborn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sachbearbeiter / Sachbearbeiterinnen (m / w / d) unter anderem für die Bereiche Sozialamt (Hilfe zum Lebensunterhalt / Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) und Jobcenter Kreis Paderborn (Sachbearbeitung Leistungsgewährung nach dem SGB II, Sachbearbeitung Ordnungswidrigkeiten).


Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der laufbahn- und tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Besoldungsgruppe A 10 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 9c TVöD.


Ihre Aufgaben u.a.:

Sozialamt (vorrangig Hilfe zum Lebensunterhalt / Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung): 

  • Beratung, Auskunft und Information im Rahmen der Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach den Vorschriften des 3. bzw. 4. Kap. SGB XII 
  • Entgegennahme und abschließende Bearbeitung von Anträgen mit Festsetzung der Hilfen in Fällen  

           a) der Hilfe zum Lebensunterhalt 

           b) der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung  

  • Prüfung des Nachranggrundsatzes der Hilfegewährung 
  • Erfassung der Hilfefälle und Zahlbarmachung der Hilfen in der EDV sowie Kontrolle der Zahlungen 
  • Bearbeitung und Prüfung von Widersprüchen bzw. Klagen 
  • (Stellungname zum Widerspruch zur Vorlage bei der Widerspruchsbehörde / Rechtsamt, Fertigung des Abhilfebescheides) 


Jobcenter Kreis Paderborn: 

  • Sachbearbeitung Leistungsgewährung 
  • Antragsannahme, -bearbeitung, Entscheidung und Zahlbarmachung passiver Leistungen nach SGB II in Fällen mit hohem Schwierigkeitsgrad  
  • Beratung zu passiven Leistungen nach SGB II in Fällen mit hohem Schwierigkeitsgrad 
  • Bestandsarbeiten mit hohem Schwierigkeitsgrad (z.B. Stellungnahmen bei Widerspruchsverfahren) 
  • Zusammenarbeit mit Dritten (v.a. anderen Leistungsträgern) 
  • Sachbearbeitung Ordnungswidrigkeiten  
  • Bearbeitung von Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren mit hohem Schwierigkeitsgrad 
  • Bearbeitung von Einsprüchen gegen Bußgeldbescheide 
  • Bearbeitung von Anzeigen auf Leistungsmissbrauch  


Der Einsatz im Bereich des Jobcenters Kreis Paderborn erfolgt im Rahmen einer Zuweisung nach den Bestimmungen des § 20 BeamtStG bzw. nach § 4 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zuweisung erfolgt in der Regel zunächst für die Dauer von fünf Jahren mit der Option der Verlängerung. Danach ist eine Rückkehr in ein Amt der Stadtverwaltung Paderborn vorgesehen. Das Dienstverhältnis zur Stadt Paderborn bleibt während der Zeit der Zuweisung bestehen.



Die Stadt Paderborn bietet ihren Beschäftigten ein vielfältiges Fortbildungsangebot. Als familienbewusste Arbeitgeberin unterbreitet sie günstige Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. flexible Arbeitszeiten, ermäßigtes Jobticket).Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Die Stadt Paderborn fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 


Grundsätzlich ist die Stellenbesetzung in Teilzeit möglich. 


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind erwünscht. 

Sind Sie interessiert? Dann nutzen Sie bitte die Möglichkeit sich online mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung zu bewerben. 

Wir bitten, von einer Bewerbung in Papierform abzusehen. 

Bewerbungen für mehrere der ausgeschriebenen Stellen sind möglich.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie sich an das Haupt- und Personalamt Frau Kersting (Tel. 05251 / 88 – 1238) oder Frau Mersch (Tel. 05251 / 88 -1831) wenden.


Voraussetzungen

Ihr Profil:

Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) bzw. die Qualifikation des Angestelltenlehrgangs II. 

Darüber hinaus verfügen Sie über folgende Fähigkeiten und Kompetenzen, die Sie bitte in Ihrer Bewerbung erläutern und anhand Ihres Werdegangs konkret darstellen:

  • gute Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung,
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick,
  • Team-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Flexibilität
  • Fähigkeit zum erfolgsorientierten und eigenverantwortlichen Handeln
  • fundierte EDV-Kenntnisse in der arbeitsplatzbezogenen Anwendung (MS-Office)
  • eine ausgeprägte Servicementalität und Publikumsorientierung
  • Fremdsprachenkenntnisse.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Administration und Verwaltung, Assistenz / Sonstiges
Arbeitsort Am Abdinghof 11, 33098 Paderborn

Arbeitgeber

Stadt Paderborn

Kontakt für Bewerbung

Ähnliche Jobs
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.